Windows 7: Mit EasyTransfer Daten vom alten Rechner übertragen

| 18. Januar 2011

Ihr habt euch einen neuen Rechner angelegt, oder wollt auf ein neues Betriebssystem wechseln. Nun stellt sich die Frage, wie bringe ich meine alten Einstellungen und Daten auf den neuen Rechner. Windows Vista und Windows 7 bringen dafür das praktische Tool Windows EasyTransfer mit. Damit könnt ihr folgende Dateien auf das neue System übertragen.

  • Benutzerkonten und -Einstellungen
  • Dateien und Ordner
  • E-Mail-Einstellungen
  • Kontakte und Nachrichten
  • Programmeinstellungen
  • Interneteinstellungen und –Favoriten
  • Musik, Bilder und Videos

Klar dürfte sein, dass Treiber und Programme nicht mit übertragen werden. Bevor mit der Übertragung mit EasyTransfer begonnen wird, sollten alle Anwendungen installiert sein. Auch sollte ihr euch Gedanken machen, welche Programme ihr auf dem neuen System nutzen wollt. Denn später bei der Übertragung, müsst ihr angeben, welche Daten übertragen werden sollen. Um einen Überblick der installierten Anwendungen zu sehen, geht zu – Systemsteuerung – Programme deinstallieren. Auch sollte ihr Bedenken, dass nicht jede Anwendung auf Windows 7 läuft.

Übertragungsmöglichkeiten für den Transfer:
EasyTransfer-Kabel
Externe Festplatte oder USB Stick
über ein Netzwerk

Am einfachsten dürfte das EasyTransfer Kabel sein, dass einfach mit dem alten und neuen Rechner verbunden wird. Ob sich die Anschaffung von 15 bis 35 € lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Nachdem so ziemlich jeder eine externe Festplatte zur Verfügung hat, dürfte das die sie die beste Lösung sein.

EasyTransfer starten:
Geht bei euren neuen Windows 7 Computer zu Start und gebt im Suchfeld „EasyTransfer“ ein und startet es. Im Startbildschirm klickt ihr auf weiter in die nun die Übertragungsmethode ausgewählt werden muss. Als nächstes wird die über, ob dies der Ziel oder Quellcomputer ist. Hier müsste auf Zielcomputer hier klicken. Da eure Daten noch nicht übertragen wurden, müsst ihr im nächsten Feld Nein auswählen.

Nun kommt es darauf an, ob EasyTransfer auf den Quellcomputer installiert ist. Bei Windows 7 ist dies standardmäßig vorhanden. Wer dagegen Windows XP oder Vista benutzt, muss „Ich muss das Programm jetzt installieren“ auswählen. Dabei wird Windows EasyTransfer nicht wirklich installiert, sondern es wird lediglich eine Verknüpfung und ein Ordner angelegt.

Daten von Quellcomputer sichern:
Nachdem EasyTransfer auf das neue Medium kopiert worden ist, verbindet ihr es mit dem Quellcomputer. EasyTransfer sollte normalerweise automatisch starten. Im Dialog nun „Quellcomputer“ auswählen. Es beginnt eine Analyse der Daten, die übertragen werden können. Mit einem Klick auf „Anpassen“ können Bereiche abgewählt werden. Möchtet ihr bestimmt Unterordner ausschließen könnte ihr dies indem ihr auf „Erweitert“ klickt.

Kennwort vergeben:
Geben Sie im nächsten Schritt ein Kennwort ein, mit dem die Transferdaten vor Missbrauch geschützt werden. Es wird vor dem Einspielen der Daten ins Zielsystem abgefragt. Erscheint Ihnen das übertrieben, lassen Sie diese Felder einfach leer. Klicken Sie in beiden Fällen anschließend unten rechts auf Speichern.Zum Schluss werden die vorher eingestellten Daten in einer einzelnen Datei mit der Dateiendung .MIG gespeichert.

Daten auf dem Zielcomputer einspielen:
Nachdem eure Daten abgespeichert wurden, bei mir waren es ein paar GB, klickt auf weiter. Nun verbindet ihr das Medium, auf dem die Daten liegen mit dem neuen Rechner. Auf dem Zielcomputer muss nun EasyTransfer geöffnet werden. Gebt nun an, mit welchem Medium die Dateien eingespielt werden sollen, ich gehe hier von einer externen Festplatte oder USB Stick aus. Im nächsten Fenster auf „Dies ist der Zielcomputer“ klicken und anschließend „Ja“ wählen, denn die Daten hatten wir zuvor schon gesichert. Gebt nun den Pfad zu den gespeicherten Daten an.

Sobald ihr auf „Übertragen“ klickt, beginnt der Transfer. Nach der Übertragung wird euch ein Transferbericht angezeigt. Das Register „Programmbericht“ ist hier besonders interessant, denn dort wird man auf Funktion hingewiesen, die unter Windows 7 nicht verfügbar sind und eventuell nachinstalliert werden müssen.


Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stichwörter: , , ,

Kategorie: Windows 7

Über den Autor (Autor Profil)

Ich bin Jochen Bake und hoffe, dass Dir der Artikel gefallen hat. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Um über alle Neuigkeiten informiert zu werden, abonniere den RSS Feed oder folge mir auf Facebook.

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. AAgca sagt:

    Hallo,

    vielen Dank, sehr nützlich dennoch habe ich weiterhin Probleme mit der Kommunikation zwischen Win 7 (32 Bit) und Win 7 (64 Bit) EasyTransfer findet den Kabel nicht.

    Für eventuelle Tipps wäre sehr froh !

    lg.

    agca

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen angemeldet to post a comment.