Verlassener Campingplatz
Verlassener Campingplatz am Gardasee
24. Mai 2015
Heikeltreffen in Tauperlitz
Heinkel Treffen in Tauperlitz
7. Juni 2015
Zeige alles
Logo Jochen Bake

Da ich gerne und häufig Konzerte oder Veranstaltungen fotografiere, wurde ich schon oft angesprochen, wo man sich denn die Bilder ansehen könnte. Anfangs nannte ich meine Homepage – Adresse oder den Link zu meiner Facebook – Seite, und die Person gegenüber tippte sie in ihr Handy. Auch das Aufschreiben auf einem Bierdeckel oder Fetzen Papier ist schon ein paar Mal vorgekommen. Da dabei nicht auszuschließen ist, dass einem Schreibfehler unterlaufen, musste eine Lösung für dieses Problem her – eine Visitenkarte.

Braucht ein Fotograf Visitenkarten?

Es ist doch ein netter Gimmick und macht etwas her. Zusätzlich sind schnell die Kontaktdaten ausgetauscht. Habt ihr bei einem Konzert schon mal versucht der Person gegenüber den Link zu eurer Homepage zu nennen? Spätestens hier erklärt sich der Sinn dafür.

Es gibt aber auch genügend Leute, die eine Visitenkarte für übertrieben halten. Doch ich bin Stolz auf meine Homepage und meine Facebookseite mit ihren 1300 Followern (05.2015). Es ist doch ein gutes Gefühl, wenn man angesprochen wird und eine Visitenkarte zücken kann.

Logoerstellung

Ich wollte ein Logo, dass mit der Stadt Hof und der Fotografie etwas zu tun haben sollte. Es hat auch nur wenige Anläufe gebraucht, bis ich mich aus einer kleinen Anzahl von Vorschlägen entschieden habe. Freundlicherweise wurde mir das Logo sowohl in schwarzer und weißer Kontur erstellt. Somit habe ich die Möglichkeit, mir später schwarze oder weiße T-Shirts drucken zu lassen.

Visitenkartendesign

Ich kann gar nicht sagen, wie viele Internetadressen ich zwecks Ideenfindung angesehen habe. Letztendlich habe ich aber eine Anfrage an die Designerin des Logos gestellt. Bewusst habe ich hier keine Vorschläge oder Wünsche geäußert. Ich bekam dann am selben Tag noch das erste Muster und war sofort begeistert. Schlicht, einfach und nicht so verschnörkelt, wie man sie im Internet findet. Es folgten nur minimale Änderungen, bis ich vollends zufrieden war.

Welche Informationen gehören auf eine Fotografen – Visitenkarte?

Die Visitenkarte muss unbedingt mit eurem Blog identisch sein. Der Wiedererkennungswert muss hier gegeben sein.

  • Das Logo muss sowohl auf der Visitenkarte als auch auf der Homepage identisch sein
  • Der Name des Blogs – wichtig, falls die Adresse abweichend ist
  • Link zur Homepage und ev. den sozialen Medien wie Facebook, Twitter usw. Ihr solltet dann aber die sozialen Medien auch regelmäßig aktualisieren.
  • Der eigene Name, mit dem ihr bloggt. Ihr wollt ja bei einer Kontaktaufnahme mit eurem Namen angesprochen werden.
  • Kontaktadresse – Ob ihr eure private Adresse angeben wollt, bleibt euch überlassen. Wichtig ist jedoch die mail – Adresse.
  • Auf ein eigenes Foto habe ich bewusst verzichtet
  • QR-Code – habe ich zwar drauf, hätte ich aber weglassen sollen

Visitenkarten bei Flyeralarm drucken lassen

Da ich noch die etwas drucken lassen hatte, verließ ich mich auf die Designerin. Sie hat für mich bei Flyeralarm alles so weit vorbereitet, dass ich nur noch einem Link folgen musste. Über die Menge war ich mir auch schnell einig, denn für 1000 Visitenkarten gerade mal 18,45 € inklusive Versand zu bezahlen, da konnte ich nicht meckern.

Produkt Visitenkarten Klassiker
Format Querformat (8,5 x 5,5 cm)
die genauen Maße entnehmt Ihr bitte dem Datenblatt!
Farbigkeit 4/4-farbig
Material 300g Bilderdruck matt
Veredelung beidseitiger Dispersionslack matt
Set einzeln, kein Set
Menge 1000 Stk.
Produkt ID 9157265, Standard
Datenblatt Datenblatt für Visitenkarten Klassiker downloaden
Auftragsname VK JochenBake Fotografie

Lieferzeit der Visitenkarten

Die Bestellung hatte ich abends um 17:05 Uhr aufgegeben und zwei Tage später klingelte der Postbote mit dem Paket. Die Verpackung der Visitenkarten war vorbildlich. Hier konnte den Visitenkarten nichts passieren, auch wenn man das Paket durch die Gegend geworfen hätte. Im Inneren waren vier Stapel Visitenkarten zu je 250 Stück. Nimmt man eine Visitenkarte in die Hand, hat man durch das 300 g Papier ein gutes Gefühl. Sowohl der Druck auf der Vorder- als auch auf der Rückseite waren perfekt.

Visitenkartenetui

Ich steckte mir sofort einige Visitenkarten in den Geldbeutel. Doch das gelbe vom Ei ist das nicht, man kann Knicke nicht vermeiden. Also musste ein Visitenkartenetui her, das die Visitenkarten in den Abmessungen (8,5 x 5,5 cm) aufnehmen kann. Die Wahl fiel hier auf die Wedo Visitenkartenbox 90 x 57 mm.

Jochen Bake
Jochen Bake
fotografiert gerne Lost Place. Er ist für die Stadt Hof, Frankenpost, Stadtmarketing Hof und den ASV Hof fotografisch tätig. Er ist im Raum Hof auf fast jeder Veranstaltung anzufinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.