Stillgelegtes Bahnbetriebswerk
Stillgelegtes Bahnbetriebswerk
4. Januar 2016
Aufnahmezeit in Lightroom ändern
Lightroom Aufnahmezeit nachträglich ändern
7. Januar 2016
Zeige alles

Mit einigen Zeilen möchte ich euch einen Rückblick auf mein fotografisches Jahr 2015 geben und wie es 2016 weiter geht. Fotografisch habe ich mich weiter entwickelt und viel Erfahrung gesammelt, neue Freunde kennen gelernt und eine zweite Facebook Seite erstellt.

 

Facebook Seite Hof in Bayern und Jochen Bake Fotografie

Das Jahr 2015 war für mich ein Mix aus Veranstaltungs– und Lost Place – Fotografie. Deshalb stand ich irgendwann vor der Frage, wie ich mit meiner Facebook Seite „Hof in Bayern“ weiter machen soll. Sie war ja für Fotos aus Hof und Umgebung gedacht. Doch passt hier die Lost Place Fotografie thematisch nicht rein. Sollte ich dann doch mal ein paar Bilder dort gezeigt haben, waren die Zugriffszahlen oft doppelt so hoch, als wenn dort ein paar Bilder aus Hof gezeigt wurden. Das zeigt mir, dass ihr daran Interesse habt. Trotzdem habe ich mich dafür entschieden, dass es eine zweite Facebook Seite geben wird. Viele von euch folgen mir inzwischen auch auf „jochenbakefotografie“. Hier soll alles rein, was nichts mit Hof zu tun hat und als Sammelstelle für mein Hobby dienen.

 

Neue Fotofreunde gewonnen

Einen wichtigen Anteil nehmen inzwischen die vielen neugewonnen Fotofreunde ein. Da wird nicht nur einfach gefachsimpelt, sondern es sind Freundschaften entstanden. Da chattet man nicht nur einfach, sondern nimmt auch mal das Telefon und ruft an. Sollte dann eine Veranstaltung anstehen, werden Treffen organisiert und man verbringt den Tag gemeinsam. Hier ein Dank an meine Frau, die mich dabei unterstützt und so oft es geht dabei ist. Sie ist meist auch diejenige, die dann auf der Homepage die Artikel schreibt oder einfach nur Korrektur liest. Dieser Artikel hier ist aber von mir erstellt worden, weil es mir wichtig ist, euch meine Eindrücke zu vermitteln.

 

Fotografisch weiter entwickelt

Inzwischen spielen Details in den Bildern eine wichtigere Rolle als früher. Das merke ich z.B. bei meinen Lost Place Fotografien. Da wird schon einmal das eine oder andere Teil positioniert oder ins rechte Licht gerückt. Es wird auch auf den Lichteinfall aus dem Fenster geachtet oder schon beim Auslösen darüber nachgedacht, was man aus dem Bild zu Hause machen wird. Am Anfang fotografierte ist erst und zu Hause überlegte ich dann, was ich daraus machen könnte. Wobei wir da schon beim Thema Bearbeitung wären. Im Jahr 2014 habe ich viel mit HDR Programmen gearbeitet. Sie verleiteten mich oft dazu, es mit den Farben zu übertreiben. Das hat sich soweit verändert, dass ich diese Programme gar nicht mehr verwende und die Bilder eher dezent bearbeite. Ich verwende Lightroom zu 95% und taste mich so langsam an Photoshop heran.

 

Event Fotografie

Das Thema Event Fotografie liegt mir am besten. Sobald in Hof eine Messe, Konzert oder Fest ansteht, bin ich dabei. Hier freut es mich, dass ich inzwischen von den Veranstaltern angeschrieben  und eingeladen werde. Darauf bin ich stolz! Man hat sich einen Namen gemacht.

Besonders erwähnen möchte ich aber auch die verschiedenen Event Veranstalter die Konzerte in der Freiheitshalle organisieren. Anfangs war es schwer eine Akkreditierung zum Fotografieren zu bekommen. Inzwischen kennt man sich und dass übliche Prozedere ist mit einer einfachen Mailanfrage oft erledigt. Besonders hervorheben möchte ich hier Semmel Concerts, die mir eine Erlaubnis zum Fotografieren für Bülent Ceylan oder The Voice of Germany ermöglichten. Mir wurde zugesagt dass ich auch 2016 bei verschiedenen Events fotografieren darf. Das sind doch schon mal gute Aussichten für euch. Denn für euch mache ich ja die Bilder.

 

Neue Homepage jochenbake.de

Warum erstelle ich eine neue Homepage, wenn es doch schon hof-in-bayern.de gibt? Hier zählen die gleichen Argumente wie weiter ober bei der Facebook Seite erwähnt. Zusätzlich kommt aber ein noch wichtigerer Grund. Wer steckt hinter Hof-in-Bayern.de? Unterhielt ich mich mit Kunden, waren manche überrascht, dass mir die Seite Hof in Bayern gehört. Also stand für mich fest, dass es eine Homepage mit meinem Namen geben muss. Vermutlich werde ich nur noch jochenbake.de weiter mit neuen Fotos füllen und Hof-in-Bayern.de abschalten.

Hier noch ein Tipp für euch. Auf der Homepage jochenbake.de wird es immer mehr zu sehen geben als auf meiner Facebook Seite. Auch haben die Bilder eine höhere Qualität beim Betrachten. Damit ihr nichts verpasst, solltet ihr meinen RSS Feed abonnieren. Zusätzlich gibt es einen Newsletter. Ihr bekommt dann bei neuen Artikeln eine Mail, sofern ihr euch angemeldet habt. Die Möglichkeit dazu habt ihr bei jedem Artikel auf der rechten Seite.

 

Wie geht es 2016 weiter

Ich werde mit der gleichen Energie weiter machen und euch mit Fotos von Konzerten, Veranstaltungen und nicht zu vergessen unserer Stadt Hof versorgen. Mir schweben da noch ein paar Ideen durch den Kopf, die ich nicht verraten möchte.  Den neu geschaffenen Bereich Tipps und Tricks möchte ich weiter ausbauen.

Jochen Bake
Jochen Bake
fotografiert gerne Lost Place. Er ist für die Stadt Hof, Frankenpost, Stadtmarketing Hof und den ASV Hof fotografisch tätig. Er ist im Raum Hof auf fast jeder Veranstaltung anzufinden.

4 Kommentare

  1. Rose Queen sagt:

    Jochen, egal wo oder was du postest. Du hast ein wunderbares Talent und ich bin von deinen Bildern sehr begeistert.

    • Jochen Bake sagt:

      Das freut mich von dir zu hören. Du bist ja einer meiner treuesten Anhänger. Ich freue mich über jeden Kommentar von dir, sei es hier auf der Homepage oder bei Facebook

  2. Peter Knopf sagt:

    Viele der von Dir genannten Punkte kann ich Dir bestätigen Jochen, einfach weils mir ähnlich erging.
    Auch bei mir gings 2015 steil bergauf was die Fotografie angeht.
    Mit Sicherheit auch dank der neuen „Fotofreundschaften“ die geschlossen wurden. Hier eröffnen sich für uns alle neue Optionen denke ich.
    Und ich muss sagen: Durch die Bank super Leute!
    Auch den Schritt mit Deiner neuen Website/Facebookseite finde ich absolut richtig. Hat einfach mehr Identität.
    Soweit von mir, auf gute Bilder und weitere gemeinsame Fototrips mit der ganzen Truppe in 2016.
    Ich finds prima! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.