Office 2010 Klassisches Menü mit UBitMenu

| 29. Januar 2011

Viele können und wollen sich nicht an die neue Menüleiste von Office 2010 gewöhnen. Zu vertraut ist doch die Leiste aus Office 2003. Ich gebe ja zu, das Office 2003 etwas übersichtlicher war. Man wußte einfach in welchem Menüpunkt man was findet. Doch nun gibt es Abhilfe mit dem Tool UbitMenu aus der Schweiz. Damit kann man zwischen der neuen und der alten Menüleiste wählen.

UBitMenu ist für den privaten Gebrauch kostenlos. Wer es kommerziell nutzt zahlt eine geringe Gebühr von einmalig 10 € und pro Benutzer 0.65 €.

Installation:
Schließt alle Office Anwendungen damit die Menüleiste korrekt installiert werden kann. Administatorenrechte sind nicht erforderlich. Für eine mögliche spätere Deinstallation werden die nötigen Einträge eingefügt. Außerdem wurde auf Makro Befehle verzichtet.

Wie auf dem Bild zu sehen, wurde der Reiter “Menü” eingefügt. So kann man schnell zwischen der Ribbon oder Klassischen Ansicht wechseln.

Unterstützung:
UBitMenu funktioniert nur in Word, Excel und PowerPoint. Ein Test ergab, das es in Outlook 2010 nicht funktioniert.

Deinstallation:
Um UBitMenu zu deinstallieren, geht wie gewohnt in die Systemsteuerung zu Programme und Funktionen. Dort findet sich unter dem Eintrag “UBitMenu” die deinstallierbare Anwendung.

Fazit:
Für alle die sich mit der neuen Ribbon Oberfläche ab Office 2007 nicht anfreuden wollen oder können ist UBitMenü ein Segen.

UBitMenu läuft unter XP, Vista und Windows7.
UBitMenu kann hier auf Deutsch geladen werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stichwörter: ,

Kategorie: Office

Über den Autor (Autor Profil)

Ich bin Jochen Bake und hoffe, dass Dir der Artikel gefallen hat. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Um über alle Neuigkeiten informiert zu werden, abonniere den RSS Feed oder folge mir auf Facebook.

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. [...] und könnt euch an die neue Ribbon Oberfläche nicht gewöhnen. Dazu gibt es zwei Tools nämlich UbitMenu das ich schon einmal vorgestellt habe und Classic Menu das es für 19,50 Euro gibt. Dafür erhält [...]

  2. dermattin sagt:

    Es ist eine Unverschämtheit, daß man sich erst Tools kaufen muss, um mit Programmen arbeiten zu können, die so teuer sind. Mir gehen diese ewigen Verschlimmbesserungen echt auf den Keks. Windows 8 wird es bei mir definitiv nicht geben. Ich geb keinen Cent mehr für diese Nerds!

    • Jochen Bake sagt:

      Ich musste mich auch erst an die Ribbon Oberfläche gewöhnen, weil ich kein Geld für eine altbewährte Menüleiste ausgeben wollte. Von Windows 8 bin ich bisher auch enttäuscht, und wenn das alles so bleibt wie in der Vorabversion, bleibe ich solange wie möglich bei Windows 7.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen angemeldet to post a comment.