Avira richtig deinstallieren

| 29. Januar 2011

Hier habe ich schon einmal erklärt wie der Kaspersky richtig deinstalliert wird. Viele Antiviren Programme lassen sich nur schwer deinstallieren. Wenn dann noch Reste im System oder der Registrierung verbleiben können Fehler vorprogrammiert sein. Daher bieten viele Antiviren Hersteller spezielle Entfernungs Tools an. Wer den Avira deinstallieren möchte, sollte sich das entsprechende Tool Avira AntiVir Removal Tool auf der Avira Homepage laden und ausführen. Dort werden auch noch andere Helfer angeboten.

Wer auf der Suche nach anderen Entfernungs Tool ist, kann hier auf der Englischen Seite TheWindowsClubnachsehen. Dort findet Ihr eine Liste von den gängigsten Antiviren Herstellern wie Avast, AVG, Avira, BitDefender, CA Internet Security, Dr. Web, Kaspersky, McAffee, F-Secure, G Data, Panda, Symantec, NOD32, Trend Micro

Anleitung für die manuelle Deinstallation von Avira

Wenn alle Versuche scheitern den Avira zu deinstallieren hilft nur noch das manuelle entfernen.

  1. Ladet den Avira Registry Cleaner
  2. Sichert die Lizenzdatei hbedv.key sofern der Aktivierungscode nicht mehr vorhanden ist. In der Avira Free Version ist das nicht nötig. Die hbedv.key, falls vorhanden, befindet sich im Programmverzeichnis von Avira:
    C:\Programme\Avira\Antivir Desktop\
  3. Startet den Rechner im Abgesicherten Modus. Dazu beim Bootvorgang die Taste F8 drücken. Nun wählt im Menü den Abgesicherten Modus aus. Eine schöne Anleitung gibt es hier im Video Video über das Starten von Windows im abgesicherten Modus
  4. Öffnet den Explorer und navigiert zum AntiVir Verzeichnis und löscht diesen
  5. Wechseln Sie im Windows Explorer in das Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\ (Windows XP / 2000) oderC:\ProgramData\ (Windows 7 / Vista) und löschen Sie dort die Avira AntiVir Verzeichnisse, soweit diese vorhanden sind: …\Avira …\Hinweis:
    Ist der Ordner Anwendungsdaten nicht sichtbar, muss er im Explorer über Extras – Ordneroptionen und im neuen Fenster über den Reiter Ansicht – bei Windows XP Alle Dateien und Ordner anzeigen bzw. unter Windows 7: Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen aktiviert werden.
  6. Nun den zuvor geladenen Avira Registry Cleaner entpacken. Danach die Datei ausführen und auf Keys auslesen klicken. Nun alle auswählen und löschen wählen
  7. Nun starten den Rechner neu. Avira Anti Virus sollte nun komplett entfernt sein

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stichwörter: , ,

Kategorie: Sicherheit, Software

Über den Autor (Autor Profil)

Ich bin Jochen Bake und hoffe, dass Dir der Artikel gefallen hat. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Um über alle Neuigkeiten informiert zu werden, abonniere den RSS Feed oder folge mir auf Facebook.

Kommentare (16)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Heinz sagt:

    Großer Mist! Das Avira AntiVir Removal Tool dient nicht dem Deinstallaieren von Avira sondern der Entfernung von Schadsoftware.

  2. Robert sagt:

    Das hier beschriebene Verfahren funktioniert nicht, man kann sich den Download sparen. Das Programm löscht lediglich die Regristry-Einträge von AVIRA. Leider nicht komplett und leider hat das mit Deinstallation gar nichts zu tun. Die Deinstallation von AVIRA ist für mich immer noch ein offenes Thema.

    • Jochen Bake sagt:

      Das ist richtig, das Tool entfernt lediglich die Regristry Einträge. Das ist auch notwendig weil es wie in meinem Beitrag beschrieben sonst zu Problemen kommen kann. Panda sollte ganz normal über die Systemsteuerung entfernt und im Anschluss das Toll ausgeführt werden. So wird es auch in der FAQ von Panda beschrieben.

  3. xyz sagt:

    “Wer den Avira deinstallieren möchte, sollte sich das entsprechende Tool Avira AntiVir Removal Tool auf der Avira Homepage laden und ausführen. Dort werden auch noch andere Helfer angeboten.”

    Sinnvoll wäre eine Korrektur Ihrer Formulierung.

    Avira läßt sich wie alle Programme über die Windows-Systemsteuerung deinstallieren.

    ” [...] das Tool entfernt lediglich die Regristry Einträge. Das ist auch notwendig weil es wie in meinem Beitrag beschrieben sonst zu Problemen kommen kann.”

  4. Sebastian sagt:

    Leider weigert sich die Systemsteuerung, Avira zu deinstallieren – er meldet nur “upgrade …”, und danach ist alles wie vorher.
    Versuche jetzt mal, was passiert, wenn ich die gleiche Version noch mal installiere – dann müsste er ja eigentlich die aktuelle deinstalieren, und nach dem Reboot erst die neue installieren wollen – und das werde ich verhindern …
    (Da auch kein Virendef-Update funktioniert, MUSS ich deinstallieren …)
    Gruß,
    Seb.

    • Sebastian sagt:

      Gr, und jetzt tut sich gar nichts sinnvolles mehr – nach jedem Boot eine Meldung “Upgrade wird vorbereitet”, und dann ne Aufforderung zum Reboot …
      Also Dienste stoppen, avgnt.exe killen und Avira registry cleaner …
      Nett, dass der Einträge findet und nicht löschen kann, die ich mit regedit nicht finde … 32/64bit-Problem?
      Ah, im Safe mode gehts. Tschüss, Avira.
      Gruß,
      Sebastian

  5. Jochen Bake sagt:

    Beim deinstallieren von Avira hört man nichts gutes. Deshalb gebe ich lieber ein paar Euro aus.

    Die meisten haben Erfolg, wenn der Avira über die Systemsteuerung deinstalliert wird. Danach das Avira Tool ausführen um die Registry Einträge um entfernen.

  6. Jochen Bake sagt:

    Da mein Artikel nicht so ausführlich war, habe ich ihn überarbeitet.

  7. Pascal sagt:

    Kann mir vielleicht jemand helfen? Habe AVIRA AntiVir ganz normal deinstalliert aber das Setup konnte einige Dateien nicht löschen. Jetzt ist noch ein Ordner mit etlichen Unterordnern und Dateien übrig. Die bekomme ich einfach nicht weg! Habe schon zahllose Berechtigungsänderungen, Removal und Unlocker Tools ausprobiert aber nichts funktioniert! AVIRA ist nicht nur eine Anti-Virus-Anwendung sondern selbst ein Virus…

  8. Anne Thiel sagt:

    Hi,
    ich möchte mal erwähnen das ich viel Ärger mit dem Deinstallieren von Avira hatte, bis ich die Anleitung für die manuelle Deinstellation von Avira von Jochen Bake gefunden und gelesen habe.
    Ich muss hier mal ganz klar sagen das ist die beste Anleitung zum manuellen Deintallieren die ich gefunden habe und es in 10 Min. erledigt war.
    Die Anleitung ist klar und deutlich geschrieben ohne Dies und Das
    was sehr zu meiner Freude beigetragen hat.
    Den Anderen die damit nicht zurecht kommen kann ich nur raten:
    Langsam durchlesen und Schritt für Schritt genau das tun was da Punkt für Punkt beschrieben wird.
    Wenns auch schwer fällt mal zu tun was einem gesagt wird^^
    dann ist es schnell erledigt und man kann sich ganz entspannt eine neue Sofware Installieren.
    Zum Abschluß möchte ich noch einen “RIESEN DANK” an Jochen loswerden^^
    wäre alles so gut beschrieben wäre die PC-Welt um einiges einfacher.

    Danke und liebe Grüße Anne

  9. Miguél Neo Fernandéz sagt:

    Es geht nocht schneller und einfacher.
    Einfach auf “Systemsteuerung” gehen dann auf “Programme und Funktionen”,
    dann sucht Avira. Rechtsklick drauf und dann Deinstallieren.
    Feedback abgeben (muss man nicht) Fertig!!!!
    Avira Deinstalliert

  10. Josef Schinwald sagt:

    Vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich hatte nichtmal einen Eintrag unter “Programme deinstallieren”! Hat im abgesicherten Modus einwandfrei geklappt. Der Vollständigkeit halber könnte man noch erwähnen, dass im Users/Benutzerverzeichnis C:\Users\”username”\AppData\Roaming & Local ebenfalls noch Avira-Verzeichnisse vorhanden sind (Win7-64). Die machen zwar wahrscheinlich nichts mehr, aber dann ist wirklich komplett alles weg.

  11. Pascal Gonsior sagt:

    Großes Lob: nachdem Avira nicht mehr deinstallierbar war – kein Avira-Desktop mehr vorhanden, Fehlermeldung beim setup.exe von Avira – hat der beschriebene Weg klasse funktioniert!
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen angemeldet to post a comment.